Zum Inhalt springen

Liga

Zu Pfingsten spielt nur die Bundesliga

Erste Rast nach zwei Runden

Ried und Steyrermühl bereits in Form

Mit einem 9:0 Erfolg über Aufsteiger TC Mattighofen steigen die Herren des ULTV Linz in die heurige Meisterschaft ein. Zum Auftakt durften die spielfreien Linzer in der Vorwoche noch den Stolperer von Mitfavorit Lenzing beobachten und setzten nun selber ein erstes starkes Zeichen. Vor allem Christopher Hutterer, der vom UTC Vorchdorf in die Landeshauptstadt gewechselt ist, bot gegen Oscar Männer eine Top-Leistung bei seinem OÖL-Debüt.

Für den Landesmeister von 2016 und 2017 - den ÖTB TV Urfahr - setzte es im Heimspiel gegen die Union Buchkirchen eine unerwartete 3:6 Pleite. Johannes Mühlberger und Marco Pansi konnten zwar die beiden Spitzenspiele für die Urfahraner entscheiden, danach waren aber die Buchkirchner Jungs am Zug und fügten dem Titelverteidiger die erste Saisonniederlage zu.

An der Tabellenspitze steht der UTC Fischer Ried. Die Abgänge von Philipp Puck (Taiskirchen) und Sebastian Hagn (Bad Ischl) wurden mit Neuzugang Georg Lindinger (Kirchdorf) gut kompensiert. zudem gegen den ASKÖ Auhof der erste Dreier der Saison eingefahren. In dieser Form sind die Innviertler durchaus zu den Meisterkandidaten zu rechnen. Die ehemals „unabsteigbaren“ Auhofer sollten bald zu spielen beginnen,

Jubelstimmung auch beim ASKÖ Steyrermühl. Das Team  (Bild unten) von Gottfried Wittmann, das in der Vorwoche den Lenzinger Titelträumen einen herben Dämpfer versetzt hatte, entführte beim Welser Turnverein alle drei Punkte und bleibt nun als Tabellenzweiter weiter ein gefährlicher Underdog.

 

ATZ siegt im Schlager gegen ETV Enns

Bereits im Vorjahr waren die Damen der SPG ASKÖ Tenniszentrum Linz einer der gefährlichen Außenseiter. Nach dem 4:3 Sieg über favorisierten Damen des ETV Enns stehen die Linzerinnen weiter an der Tabellenspitze und übernehmen langsam selber die Rolle vom Jäger zum Gejagten. Die Entscheidung in einer äußerst spannenden Begegnung fiel erst in den Doppelspielen; Neurauter/Bartl zwangen Kaufinger/Huber 4/6, 6/4, [10:8] in die Knie.

Erster Verfolger der Linzerinnen ist nun das Team des Titelverteidigers aus dem Kremstal. Die Kirchdorferinnen besiegten beim Heimauftakt das Team der Union Bad Schallerbach mit 5:2.

Ebenfalls weiter mit weißer Weste unterwegs - die Damen des ASKÖ Enns. Die Ennser Mädel besiegten Aufsteiger ASKÖ Auhof mit auswärts 5:2.

Unglückliches Debüt für die Damen des ASKÖ Steyrermühl. Im Heimspiel gegen den UTC Scherb Rainbach musste sich der Aufsteiger aus der Landesliga West den Mühlviertlerinnen denkbar knapp mit 3:4 geschlagen geben,

 

ATSV Steyr sieglos

In der Landesliga Ost übernimmt der UTC Baumgartenberg mit einem fulminanten 9:0 Heimerfolg über die zweite Mannschaft von Erstligist UTC Steyr die Tabellenführung.

Erster Verfolger ist Aufsteiger Bad Leonfelden. Die Mühlviertler holen nach einem knappen 5:4 Erfolg in Kronstorf dieses Mal beim ÖTB TV Urfahr II sogar ihren ersten Dreier.

Im Vorjahr noch im Titelrennen, läuft der ATSV Steyr heuer dem ersten Punkt und ersten Sieg noch nach. Auch beim UTC Altenberg war für die Steyrer nichts mitzunehmen.

Im West hat die Verpflichtung von Philipp Puck dem Team des UTC Taiskirchen gut getan. Nach einem 8:1 Erfolg in Gampern lauert das Team auf Rang drei hinter der aufstiegsambitionierten Spielgemeinschaft Wels/Thalheim und dem Tabellenführer aus der Kaiserstadt Bad Ischl.

Top Themen der Redaktion