Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Wirlend dominiert bis zum Finale

Der ÖTV-Jugend-Circuit startete mit den Altersklassen U16 und U 14 in der Tennishalle La Ville in Wien in das neue Jahr. Der OÖTV-Nachwuchs war mit 14 Spieler*innen, betreut von Hermann Fiala und Marco Zandomeneghi, vertreten. Dabei gab es durch Tobias Wirlend und Viktor Hockl zwei Finalteilnahmen.

Tobias Wirlend drückte dem U16 Bewerb den Stempel auf. Auch wenn er zwei Mal über drei Sätze gehen musste, zeigte der LZ Linz-Zögling in den entscheidenden Phasen teilweise Klassetennis. Im Finale machte Tobias allerdings eine Muskelverhärtung unter der Schulter zu schaffen, auch ein im letzten Moment organisierter Physiotherapeut konnte ihm nicht mehr helfen. Daher musste er sowohl das Einzelfinale wie schon zuvor das Doppelsemifinale verletzungsbedingt aufgeben.

Zwar im Semifinale des U16-Bewerbs, aber unter den Erwartungen blieb bei den Mädchen Stefanie Auer.

Hervorzuheben aus OÖ-Sicht sind noch Tobias Leitner, der als Jahrgangsjüngerer das Semifinale des U14 Bewerbs erreichte; Philipp Schöfer, der bei den 14jährigen erstmals ins Viertelfinale eines Kat-II Turniers einzog und vor allem Viktor Hockl, der in derU16 Altersklasse im Einzel ins Viertelfinale und im Doppel sogar ins Finale einzog.

Top Themen der Redaktion

Das KURIER-Jahrbuch ist am Markt

Zum dritten Mal wird das abgelaufene Tennis-Jahr aus allen Blickwinkeln beleuchtet. 196 Seiten Lesevergnügen, von Experten gemacht, erhältlich in der Trafik.