Liga

Spannende Endphase steht bevor

Noch zwei Spieltage stehen am Programm

Quartett spielt um den Landesmeistertitel

Durch die spielfreie Runde  musste Tabellenführer ETV Enns den Platz an der Sonne verlassen, ist jetzt nur mehr Vierter! Auch wenn das Spitzenquartett nur ein Punkt trennt.

Zum einen, da Rainbachs Damen nach einem 6:1 Heimerfolg über den SV Molln sich selber zum Titelkandidaten machten. Drei Punkte und  Platz 2 der vorläufige Lohn.

Zum anderen, da die ATZ Ladies in Kirchdorf eine 3:2 Führung nach den Einzelspielen nicht nach Hause brachten, die Kremstalerinnen nicht nur beide Doppel holten sondern auch die Tabellenführung übernahmen.

Und zum dritten, da der ASKÖ Enns beim 5:2 Erfolg in Schallerbach zwar einen Punkt abgab - oder die Heimischen eben einen erkämpften - aufgrund des direkten Duells nun aber auch vor Nachbar ETV liegen.

Gmunden hält mit einem 7:0 beim URTC Eferding den Strohhalm zum Klassenerhalt weiter fest.

 

Urfahr wohl nicht mehr zu stoppen

Es ist wohl kein großes Risiko, dem ÖTB TV Urfahr schon vorab zur erfolgreichen Titelverteidigung und zum Landesmeistertitel 2017 zu gratulieren.

Gegen eine bislang im Einzel toll aufspielende Welser Mannschaft lag der Tabellenführer und Titelaspirant bereits nach den Einzelspielen mit 5:1 in Front. Dass es letztlich für die Welser doch noch zu einem Punkt (3:6) reichte, erscheint doch eher überraschend, zumal die bisherigen Doppelergebnisse die Messestädter nicht als Doppelgötter auswiesen.

Ein kräftiges Lebenszeichen hingegen von den ULTV Herren. In Abwesenheit der verletzten Ingo Neumüller und Clemens Neidl müssen es nun eben die anderen richten. Gesagt, getan und Steyrermühl mit 8:1 deklassiert. Mit Blick auf das Restprogramm scheint der  Klassenerhalt nun wieder in greifbarer Nähe zu sein.

Der sieht für die Buchkirchner Jungs nicht mehr gar so rosig aus. Nach dem 7. Spieltag nur mehr auf Rang 7 und den spielfreien Tag noch vor sich.

Gegen Tabellenschlusslicht UTC Linz wäre beim 5:4 mehr drinnen gewesen, letztlich musste man sogar froh sein, dass die Linzer ein Doppel nicht mehr stellen konnten und so vorzeitig 5 Zähler am Konto der Buchkirchner waren.

Lenzings Herren  überraschten mit einem 5:4 Auswärtserfolg bei Vizemeister UTC Fischer Ried und halten nun schon bei vier Saisonsiegen. Vorentscheidend: Erwin Hueber rang Erich Eckmair mit 4/6 6/3 7/6 nieder.

 

Auhof zurück in der OÖL

Ganz sicher ist es noch nicht, doch kaum wer zweifelt mehr daran. Am kommenden Samstag wird der ASKÖ Auhof beim Tabellenschlusslicht Post SV den Meistertitel eintüten.

Zwei Punkte fehlen Georg Hellmonseder und Co noch zur Rückkehr in die höchste Oberösterreichische Spielklasse. Nach zwei Jahren wären die „Unabsteigbaren“ also wieder unter den besten Neun.

Weiterhin verrückt geht es in der Landesliga West zu. Taiskirchen gibt die eigenen Abstiegssorgen mit einem 7:2 Erfolg direkt an den ATSV Casa Moda Steyr weiter. Ried II verschenkt gegen UTC Steyr II nicht nur eine 8:4 Führung im 1er Match-Tie-Break sondern auch den Sieg und somit einen wichtigen Punkt. Nur Braunau ist weg, für die anderen acht hingegen noch alles drinnen.

Top Themen der Redaktion

Homepage online

Mit 1.November 2017 ist nun die Homepage des Tennis-Teamcups online gegangen.

Ihr findet den Link zur Homepage unter dem Menüpunkt Liga

bzw. könnt Ihr auch den Link unterhalb anklicken
<link...