Zum Inhalt springen

Silber für Asamer, Bronze für Auer und Böhm

Bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften U18 sorgte Stefanie Auer für die Sensation des Turnieres. Die erst 15jährige Schülerin des BORG für Leistungssportler in Linz besiegte im Viertelfinale die als Nr. 1 gesetzte Nadja Ramskogler mit 0:6, 7:6, 7:6, nachdem sie zuvor mit Benita Nasic bereits eine gesetzte Spielerin aus dem Bewerb warf. Im Semifinale konnte sie (in der Halle) gegen die Wienerin Selina Pichler an die zuvor gezeigten Leistungen nicht anknüpfen.

Mit Daniela Böhm erreichte Stefanie auch im Doppel eine Medaille.

Wie schon bei den Hallenmeisterschaften erreichte Maximilian Asamer mit seinem niederösterreichischen Partner das Finale im Doppel, wo sie wie im Winter den Niederösterreichern Kramer/Andrejic knapp unterlagen. War es im Winter 11:13 im Match-Tie-Break war es dieses Mal ein 7:10 im Match-Tie-Break. Einhellige Meinung aller Zuschauer: Max war trotzdem bester Mann am Platz.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Datenschutz-Grundverordnung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) in Kraft. Insgesamt wurde rund fünf Jahre an dieser europaweit gültigen Reform gearbeitet.