Zum Inhalt springen

Turniere

Ramskogler/Walter und Aigner/Prammer sind die neuen Hallenlandesmeister

In der Halle des ATC Fussl Ansfelden wurden die diesjährigen Doppelhallenlandesmeisterschaften der allgemeinen Klasse und der Jugend ausgetragen.

Gerhard Franzmair veranstaltete gewohnt umsichtig und sehr professionell diese Meisterschaften.

Bei den Damen konnten sich die Favoritinnen Nadja Ramskogler (UTC Fischer Ried) und Nina Walter (ATSV Steyr Tennis) souverän im Finale gegen Chiara Jung (TC Gmunden) und Laura Ortner (ASKÖ TC Wels) durchsetzen.

Im Herrenbewerb hieß die Devise Erfahrenheit gegen die aufstrebende Jugend und dieser hielt auch an Spannung, was er versprach:

Im Semifinale traf die Paarung mit Mauthausen Routine Aigner Dominik und Partner Johannes Prammer (ÖTB TV Urfahr) auf die topgesetzte Paarung Christoph Hutterer (Welser Turnverein) und Björn Nareyka (UTV Sparkasse Radstadt). Nach einem hart umkämpften 1. Satz setzten sich Aigner/Prammer mit 7:6 6:3 durch und erreichten damit das Finale. Dort wartete die Nr.2 Paarung des Turnieres Lukas Kaltseis und Tobias Wirlend (beide ASKÖ TC Wels). Das Finale dominierten Aigner/Prammer nach Belieben und krönten sich mit 6:1 6:2 zum heurigen Doppelhallenlandesmeister.

Im Bewerb der Mädchen U12 siegten Hanna Stuhr (UTC Fischer Ried) und Zoey Zandomeneghi (ASKÖ TC Wels) ohne Satzverlust.

Genauso souverän sicherten sich die Finalistinnen des Damenbewerbes Chiara Jung (TC Gmunden) und Laura Ortner (ASKÖ TC Wels) den Bewerb Mädchen U18.

Bei den Burschen U12 gab die an Nr.1 gesetzte Paarung Tim Madl (UTC Wernstein) und Florian Riedl (TC Dietach) auf dem Weg zum Landesmeistertitel klar den Ton an und siegten ebenfalls ohne Satzverlust.

Der Bewerb U14 Burschen startete gleich in der 1. Runde mit einer Riesenüberraschung, da die Nr. 1 Paarung den ungesetzten Lukas Riedl (TC Dietach) und Liam Zandomenghi (ASKÖ TC Wels) im Matchtiebreak unterlag. Diese spielten sich danach bis ins Finale und mussten dort erst die Überlegenheit von Julian Mühllehner (Union St. Oswald bei Freistadt) und Jakob Strauss (ÖTB TV Urfahr) anerkennen.

Das spannendste Finale sahen die Zuschauer bei den Burschen U18. Dort setzten sich Joseph Mayr (UTC Raab) und Lukas Radner (Tennis Aurachkirchen) mit 6:4 6:7 10:5 hauchdünn durch und sicherten sich den Landesmeistertitel.

Der OÖTV gratuliert den Landesmeistern recht herzlich und bedankt sich beim Veranstalter für die bravouröse Austragung.

Raster der OÖTV Doppel Hallenmeisterschaften

Fotos von Gerhard Franzmair (ATC Fussl Ansfelden)