Zum Inhalt springen

OÖTV Ladies auf Platz 2

Beim Bundesländercup der Seniorinnen stand die OÖTV Auswahl erstmals im Finale.

Unsere Mädels erreichten erstmals das Finale beim Bundesländercup 2015.<o:p></o:p>

In Steyr wurde dieses Event in der Rottenbrunner Tennishalle am 21. und 22. November, wofür die vier besten Teams Österreichs qualifiziert waren, durchgeführt.<o:p></o:p>

Die Steiermark, die als Favorit in dieses Finale einzog, gewann im Halbfinale gegen Wien mit 8/1. Die Oberösterreicherinnen kamen durch die kurzfristige Absage von Niederösterreich (w.o.) mit einem Freilos ins Finale.

Wien war dadurch schon Dritter. Im Finale OÖ gegen Steiermark, begannen die 60+ Damen und stellten mit einem Sieg von Riedl Irmgard auf 1/1. Die 50+ Damen aus OÖ hatten keine Chance gegen die Steirerinnen, bei denen auch Weltmeisterin Ingrid Resch am Start war. Bei den 40+ rechneten wir uns mit Schnabl Kati und Neurauter Doris berechtigte Chancen aus, doch wir wurden eines besseren belehrt und mussten in zwei hochklassigen Spielen den Steirerinnen gratulieren.

Im 60+ Doppel unterlagen wir knapp und so war die Entscheidung gefallen, dass Steiermark mit 6/1 uneinholbar, verdient zum 3. Mal in Folge den Bundesländercup gewinnen konnte.<o:p></o:p>

Wir gratulieren den siegreichen Steirerinnen, aber auch den Oberösterreicherinnen zum hervorragenden 2. Platz.<o:p></o:p>

Bild: Riedl Irmi, Fitzinger Helga, Gerber Maria, Neurauter Doris, Schnabl Kati, Mayr Nader Elisabeth, Glasner Edi<o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

Go!

Genehmigungen erteilt

COVID-19

Der Tennissport auf dem Weg zur Normalität

Ab 29. Mai darf in der Halle gespielt werden. Doppel ist auch bei Turnieren und Meisterschaften erlaubt. Bis 30. Juni sind maximal 100 Zuseher zugelassen, ab 1. Juli bis zu 500. Das Verweilen auf der Anlage ist gestattet. Duschen und Garderoben sind...