Zum Inhalt springen

OÖTV Ladies auf Platz 2

Beim Bundesländercup der Seniorinnen stand die OÖTV Auswahl erstmals im Finale.

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Unsere Mädels erreichten erstmals das Finale beim Bundesländercup 2015.&lt;o:p&gt;&lt;/o:p&gt;</font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">In Steyr wurde dieses Event in der Rottenbrunner Tennishalle am 21. und 22. November, wofür die vier besten Teams Österreichs qualifiziert waren, durchgeführt.&lt;o:p&gt;&lt;/o:p&gt;</font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Die Steiermark, die als Favorit in dieses Finale einzog, gewann im Halbfinale gegen Wien mit 8/1. Die Oberösterreicherinnen kamen durch die kurzfristige Absage von Niederösterreich (w.o.) mit einem Freilos ins Finale. </font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Wien war dadurch schon Dritter. Im Finale OÖ gegen Steiermark, begannen die 60+ Damen und stellten mit einem Sieg von Riedl Irmgard auf 1/1. Die 50+ Damen aus OÖ hatten keine Chance gegen die Steirerinnen, bei denen auch Weltmeisterin Ingrid Resch am Start war. Bei den 40+ rechneten wir uns mit Schnabl Kati und Neurauter Doris berechtigte Chancen aus, doch wir wurden eines besseren belehrt und mussten in zwei hochklassigen Spielen den Steirerinnen gratulieren. </font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Im 60+ Doppel unterlagen wir knapp und so war die Entscheidung gefallen, dass Steiermark mit 6/1 uneinholbar, verdient zum 3. Mal in Folge den Bundesländercup gewinnen konnte.&lt;o:p&gt;&lt;/o:p&gt;</font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Wir gratulieren den siegreichen Steirerinnen, aber auch den Oberösterreicherinnen zum hervorragenden 2. Platz.&lt;o:p&gt;&lt;/o:p&gt;</font>

<font face="arial, helvetica, sans-serif">Bild: Riedl Irmi, Fitzinger Helga, Gerber Maria, Neurauter Doris, Schnabl Kati, Mayr Nader Elisabeth, Glasner Edi</font><o:p></o:p>

Top Themen der Redaktion

Erste Deadline erreicht

Mannschaftsabmeldungen und Interessensbekundung - so sieht die "Warteschlange" für 2022 aus