Zum Inhalt springen

Verbands-Info

OÖ. Clubmeister 2008

Riesenteilnehmerfeld beim „dm Clubmeister Oberösterreich 2008“. Insgesamt waren 120 Partien notwendig, um die Sieger in den insgesamt 8 Spielstärkekategorien zu ermitteln. Gespielt wurde Samstag und Sonntag jeweils von 6-21 Uhr auf 5 Plätzen !!!

95 Teilnehmer beim „dm Clubmeister Oberösterreich 2008“ in der LIVA-Halle, Linz-Froschberg
(Sideevent Generali Ladies)

Riesenteilnehmerfeld beim „dm Clubmeister Oberösterreich 2008“. Insgesamt waren 120 Partien notwendig, um die Sieger in den insgesamt 8 Spielstärkekategorien zu ermitteln. Gespielt wurde Samstag und Sonntag jeweils von 6-21 Uhr auf 5 Plätzen !!!

Ergebnisse  Bildergalerie

Nicht nur die Nähe zum Generali Ladies, sondern auch die tollen Geschenke des neuen Hauptsponsors dm drogeriemarkt motivierte die Teilnehmer zu großem Engagement und vielen tollen Matches. Positiv wirkt sich auch der besondere Modus aus, der in verschiedene Spielstärken einteilt und somit mehrere Sieger ermöglicht.

„Dm Clubmeister Oberösterreich 2008“
Kat. Damen D2: Irene STECKBAUER (UTC Prambachkirchen)
Kat. Damen D3: 
Maria STAUDINGER (TC Aurach)
Kat. Damen D4: 
Sabrina WATZENBÖCK (URTC Waizenkirchen)

Kat. Herren H1: Günter AUSTERHUBER (TC Sparkasse Kirchdorf)
Kat. Herren H2:
Jürgen SAHL (UTC Neuhofen/ Krems)
Kat. Herren H3:
Willi RUSCHE (UTC Haag am Hausruck)
Kat. Herren H4: 
Uwe STOIBER (Club aktiv OÖ Landesregierung)
Kat. Herren H5:
Detlef PASELEK (SPG Topspin Rannatal)

Diese 8 Sieger sind fix qualifiziert für das „dm Clubmeister Österreichfinale“ im Juli 2009 im Rahmen des WTA-Damenturniers „Gastein Ladies“ und spielen mit den Siegern aus den anderen Bundesländern um die Österreichtitel.

Ebenfalls fix qualifiziert sind auch folgende  Finalisten ihrer Kategorie Daniela Zaunmayr (UTC Sparkasse Nußbach/ D2), Otto Hofmeister (Freistädter Freizeitclub/ H4) und Martina Larndorfer (ASKÖ TC Lissfeld/ D4). Grund: die Sieger spielen jeweils 1 Kategorie höher.

Falls einige Startplätze frei werden, können einige weitere Finalisten als Lucky Loser in den Hauptbewerb rutschen.

Achtung !!! ALLEN weiteren Teilnehmern bieten wir an, beim zusätzlich ausgetragenen „Lucky Loser-Bewerb“ mitzuspielen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Resümee:
Das Turnierformat kam sehr gut an und wird auch nextes Jahr wieder im Rahmen der Generali Ladies durchgeführt. Bei einigen wenigen Teilnehmern (hauptsächlich Senioren) ist es leider nicht gelungen ist, sie in „ihrer“ Kategorie unterzubringen.
Deshalb planen wir für nextes Jahr einen eigenen Seniorenbewerb mit 2 SpielstärkekategorienJ

Wir danken allen Teilnehmern fürs Mitspielen.

In der Anlage finden sich alle Spielergebnisse in den einzelnen Gruppen plus die Fotos der Erst- und ZweitplaziertenJ (Achtung: die xls besteht aus Arbeitsblättern, die am unteren Bildschirmrand anzuklicken sind !!!)

Lg Manfred Schmöller
Breitensport Tennis Austria.

Top Themen der Redaktion