Zum Inhalt springen

Liga

Nummer 37 der Welt schlägt für Mauthausen auf

Endlich eine Runde ohne Wetterprobleme

Rieder Teenie-Team sichert sich gegen ATZ ersten OÖL-Sieg

Weiter im Gleichschritt geht es an der Tabellenspitze voran. Titelaspirant UTC Scherb Rainbach wird dabei mit dem TC Gmunden und der SPG Wels/Thalheim von zwei Aufsteigern gejagt.

Im Soge der erst 15-jährigen niederbayrischen Meisterin Karina Hofbauer kann die junge Aufsteigertruppe der UTC Fischer Ried 2 Damen über sich hinauswachsen und mit 5:2 den ersten Sieg in der Oberösterreich Liga gegen die SPG ATZ Linz einfahren. Während das Rieder Teenie-Team feiert, werden die Sorgenfalten der mit Außenseiterchancen auf den Titel gestarteten Linzer immer tiefer.

Auch die Damen des ASKÖ Enns durfte man vor dem Saisonstart eher im Spitzenfeld erwarten. Doch nach einem 0:7 gegen den bärenstarken Aufsteiger SPG Wels/Thalheim finden sich die Ennserinnen weiter punktelos im Tabellenkeller, während der Aufsteiger Tabellenführer Rainbach auf den Fersen bleibt.

Die Mühlviertlerinnen  vom UTC Scherb Rainbach verteidigen die Tabellenführung mit einem 6:1 Heimerfolg über den SV Molln, geben dabei in den 5 Einzelspielen lediglich 15 Games ab. Das totale Debakel der Steyrtalerinnen verhindern schließlich Daniela Zaunmayr und Julia Huber, die im Doppel Sophie Mayr-Stockinger und Elena Etzelstorfer mit 7/6 2/6 [10:2] besiegen.

Dritter Sieg - dritter Dreier! Für die Damen des TC Gmunden läuft auch am dritten Spieltag alles perfekt. Gegen den ASKÖ Marchtrenk ist erneut nach den Einzelspielen alles entschieden und zwei eindeutige Doppelspiele bedeuten Punktemaximum für die Traunsee-Girls.

 

Baumgartenberg schreibt im Aufsteigerduell Geschichte

Nach drei Runden steht fest. Der Titel führt heuer über den ASKÖ Steyrermühl. Und im Keller? Da wird es für den UTC Polzinger Taiskirchen und die Zweite des UTC Casa Moda Steyr sehr schwer das Licht noch zu finden.

Es war das Spiel der Runde, Tabellenführer gegen ersten Verfolger, Titelaspirant gegen Aufsteiger oder einfach nur Steyrermühl gegen SPG Wels/Thalheim.

Doch für einen wahren Schlager ist zu wenig Spannung drinnen. Zu eindeutig sind die einzelnen Ergebnisse, die in einer 4:2 Führung für Steyrermühl nach den Einzelspielen münden. Unverändertes Bild dann auch im Doppel. Das 6:3 ein fast logisches Endergebnis.

Ähnlich die Einzelspiele zwischen dem Welser Turnverein und dem UTC Fischer Ried. Sechs klare Einzelergebnisse in einer gerechten Aufteilung - 3:3. Doch das Messestädteduell entwickelt sich danach zu einem Krimi! Roland Pöttinger/Dominik Hattenberger bringen die Welser rasch mit 4:3 in Führung, während die beiden anderen Doppel ins Match-Tie-Break gehen.

Raimund Knogler / Peter Grissmann im Einser und Michael Gurtner / Philipp Möseneder im Dreier behalten nach verlorenem ersten Satz nicht nur in Satz zwei die Nerven sondern entscheiden auch jeweils das Match-Tie-Break zugunsten der Innviertler.

Zufriedene Gesichter auch in Baumgartenberg. Der Aufsteiger deklassiert den UTC Casa Moda Steyr II mit 8:1 und sichert sich so einen Platz in den Vereinsannalen - Erste OÖL-Sieg!

Der TC Lenzing ist wieder zurück in der Erfolgspur. Mit dem 7:2 Heimerfolg über den UTC Polzinger Taiskirchen klettern Dominik Wirlend und Co wieder auf Tabellenplatz 2.

Top Themen der Redaktion

Irdning und ULTV Linz holen den Staatsmeistertitel

Hochspannung pur beim Bundesliga-Final-Four in Wien: Auf der Anlage des WAC setzten sich die Steirer gegen den Gastgeber ebenso erst im letzten Doppel durch wie die Damen des ULTV Linz, die das Kornspitz-Team im oberösterreichischen Derby 4:3...