Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Lukas Kaltseis dominiert U10-Development Turnier in Anif

Lukas Kaltseis sicherte sich beim Kat. 1 U10-Turnier in Anif den Titel im Einzel und Doppel. Samuel Szostak erringt im Einzelbewerb die Bronze-Medaille...

Das erste (von zwei) Development U10-Turnieren des ÖTV in Anif stand ganz im Zeichen der OÖTV-Burschen. Vor den Augen von OÖTV Kids-Coach Ortwin Neudorfer spielte vor allem Lukas Kaltseis vom TSC Thalheim ein exzellentes Turnier und schaffte es vor allem gegen seine stärksten Gegner in der Finalrunde sein volles Leistungspotenzial abzurufen. Der Turniersieg im Einzel und Doppel war der Lohn dafür.

Lukas ging als einer der Mitfavoriten ins Turnier und wurde dieser Rolle in den Gruppenspielen voll gerecht. Er gewann alle drei Gruppenspiele in souveräner Manier. Im Viertelfinale setzte sich Lukas mit 4/1 4/3 gegen Niki Stoiber (NÖTV) durch. Im Halbfinale setzte sich Luki dann gegen seinen Doppelpartner, Jonas Kolonovics aus der Steiermark, mit 4/2 4/3 durch. Im Finale spielte Lukas dann ein Match auf höchstem Niveau und schoss Marko Andrejic (NÖTV) regelrecht mit 4/0 4/1 vom Platz.

Samuel Szostak von der SPG Trauntal zeigte auch durchwegs tolle und beachtliche Leistungen. Samuel siegte in den drei Gruppenspielen ungefährdet ohne Satzverlust sowie im Viertelfinale gegen Lukas Greppi (VTV) mit 4/0 4/3. Im Halbinfale zog Samuel gegen Marko Andrejic mit 1/4 3/4 den kürzeren, siegte jedoch anschließend im Spiel um Platz 3 gegen Jonas Kolonovics klar mit 4/2 4/1.

Im Doppelbewerb sicherte sich Lukast mit Partner Kolonovics ebenfalls den Turniersieg. Nach zwei klaren Siegen im Viertelfinale und Halbfinale setzten sich die beiden gegen Andrejic/Tobler mit 4/2 2/4 10/7 durch. Samuel spielte mit OÖTV-Kollegen Viktor Hockl und gewann nach der Niederlage im Viertelfinale gegen Kaltseis/Kolonovics (3/4 2/4) noch den B-Bewerb.

Herzliche Gratulation Lukas und Samuel!!

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Datenschutz-Grundverordnung

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) in Kraft. Insgesamt wurde rund fünf Jahre an dieser europaweit gültigen Reform gearbeitet.