Konzeptpräsentation zur JMM am Donnerstag

Bei den Damen kämpfen wohl der UTC Ried und der ETV Enns um den Titel. Bei den Herren ist ein Vierkampf um Landesmeistergold entbrannt.

Download Ausgabe 5 

Vierkampf um den Titel 

Wer wird Landesmeister 2016? Auch nach dem 5. Spieltag haben immer noch vier Mannschaften die Chance auf Landesmeister-Gold.

Die Herren des ULTV Linz sind neuer Tabellenführer in Oberösterreichs höchster Spielklasse. Auch ohne Ingo Neumüller und Clemens Neidl   konnte sich der neue Leader im Linzer Stadtderby gegen den ASKÖ Auhof mit 7:2 behaupten.

Titelverteidiger UTC Fischer Ried mischt ebenfalls im Titelkampf weiter mit. Im Heimspiel deklassierten die Innviertler Aufsteiger UTC Steyr II mit 8:1 und holten dabei drei wertvolle Punkte.

Und auch die Herren des ÖTB TV Urfahr konnten mit einem hauchdünnen 5:4 Heimerfolg über den ASKÖ Steyrermühl den Anschluss an die Tabellenspitze halten und bleiben weiterhin ungeschlagen.

Aufsteiger Haid/Ansfelden musste die Tabellenführung aufgrund ihrer spielfreien Runde abgeben. Derzeit zwar nur auf Platz 3, hat das Team von Lukas Litzlfellner nach Verlustpunkten weiterhin die Nase vorn.

Im vierten Spiel der fünften Runde gelang dem Welser Turnverein ein erster Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Im Duell zweier ehemaliger Landesmeister konnten sich die Messestädter gegen den TC Lenzing mit 7:2 durchsetzen. Drei wichtige Punkte, bei denen viel Glück dabei war, denn Lang/Hattenberger (10:8) und Zick/Zeilinger (10:6) holten ihr Doppel jeweils erst im Match-Tie-Break.

Für den TC Lenzing wird es somit immer schwieriger die Klasse zu halten. Doch die Hoffnung bleibt, stehen doch mit den Spielen gegen den ASKÖ Auhof und den UTC Steyr II die direkten Abstiegsbegegnungen noch aus.

ETV Girls weiter hartnäckig

Nach einem klaren 7:0 Erfolg bei Aufsteiger UTC Linz DSG marschieren die Damen des ETV Enns weiter ungeschlagen durch die Liga. Das Team um Katrin Huber wird somit für Titelkandiadat UTC Fischer Ried zum ernsthaften Herausforderer.

Die Innviertlerinnen siegten zwar am Traunsee mit 5:2, Tabellenschlusslicht TC Gmunden erkämpfte sich gegen den Favoriten jedoch einen verdienten Punkt.

Zum direkten Duell der beiden noch ungeschlagenen Teams kommt es übrigens erst am vorletzten Spieltag in Enns.

Im Abstiegskampf kann jeder Punkt für den Klassenerhalt wichtig werden. Derzeit trennen den Tabellenvierten Asten nur drei Punkte vom TC Gmunden.

Erste leichte Entspannung daher in Auhof und Asten. Die Auhoferinnen besiegten den ASKÖ Enns mit 4:3, wobei nach der zwischenzeitlichen 4:1 Führung mehr drinnen gewesen wäre, doch die ASKÖ Mädels holten beide Doppel.

Asten holte sich in Eferding einen wichtigen 5:2 Erfolg und entführte zwei wertvolle Punkte im Abstiegskampf aus der Gemüseregion. 

Top Themen der Redaktion

Homepage online

Mit 1.November 2017 ist nun die Homepage des Tennis-Teamcups online gegangen.

Ihr findet den Link zur Homepage unter dem Menüpunkt Liga

bzw. könnt Ihr auch den Link unterhalb anklicken
<link...