Zum Inhalt springen

Johanna Hiesmair und Tobias Leitner vom Team OÖ mit Topplatzierungen

Letzte Woche fanden im burgenländischen Oberpullendorf die Österreichischen u14-Meisterschaften statt. Die OÖTV KaderspielerInnen wurden dabei von Stützpunkttrainerin Kristyna Horakova betreut und feierten teils sehr gute Erfolge.

Tobias Leitner konnte krankheitsbedingt in den Finalspielen leider nicht antreten und holte somit 2x Silber. Nach 3 souveränen Siegen musste Tobi im Halbfinale gegen Pinter Piet richtig kämpfen. Er setzte sich knapp in 3 Sätzen durch und fixierte somit die Neuauflage des u12-Finales von vor 2 Jahren gegen Sebastian Sorger. Zu diesem konnte Tobias leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr antreten, ebenso musste er auch das Doppelfinale ausfallen lassen. Schade, Tobi hätte sicher große Chancen auf die Titel gehabt. Kopf hoch.
Eine weitere Topleistung brachte Johanna Hiesmair. Sie scheitert im Einzel im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Tamara Kostic knapp und wurde im Doppel mit Partnerin Erenda nach einer hauchdünnen Finalniederlage Zweite.

Ebenso erwähnenswert waren die Leistungen der jahrgangsjüngeren OÖTV Kids Theresa Stabauer und Raphael Goldfuhs, welche sich beide mit zwei Siegen bis ins Viertelfinale vorspielten.
Weiter konnten Jana Grussovar und Josef Kaym eine Runde im Hauptbewerb überstehen. Hannah Stromberger musste sich in Runde eins knapp in 3 Sätzen geschlagen geben.

Ebenso zu erwähnen ist der Doppeltitel vom Oberösterreicher Nico Hipfl. Er schied im Einzel in Runde 2 aus, holte sich jedoch mit Partner Joel Schwärtzler aus Vorarlberg kampflos den Titel im Doppelfinale.


Top Themen der Redaktion