Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Erste Runde mit einigen Überraschungen

Am vergangenen Wochenende erfolgte der Startschuss in die neue Meisterschaftssaison. In den OÖ-Ligen der Damen und Herren präsentierten sich die Aufsteiger in ausgezeichneter Form.

Herren Oberösterreich-Liga

Das Gmundner Derby zwischen dem TC und dem UTC stellte alles andere in den Schatten. Nach der Ankündigung von UTC Boss Peter Borbas, er wolle den Staatsmeistertiel (1. Herren) und den Landesmeistertitel (2. Herren) holen, durfte man auf eine spannende Begegnung hoffen, zumal auch der TC als Vizemeister berechtigte Hoffnungen auf den Titel hat. Doch Peter Borbas bot eine Mannschaft auf, die in diese Aufstellung wohl unbesiegbar ist. So hatte auch der TC nichts zu bestellen und kam mit 1:8 unter die Räder!

Die beiden Aufsteiger boten hervorragende Leistungen. Der Welser Turnverein konnte sich in Mauthausen mit 6:3 durchsetzen, der ASKÖ TC Plesching holte mit dem selben Ergebnis in Auhof den ersten OÖ-Liga Sieg in der Vereinsgeschichte!

Das 6:3 des TC Sparkasse Kirchdorf beim UTC Fischer Ried war jedoch die Sensation des Spieltages!

Damen Oberösterreich-Liga

Der ULTV Linz brachte nur 4 Damen zum Auftaktspiel nach Kirchdorf. Somit stand schon vor Beginn des ersten Spieles fest, dass den ULTV Ladies am Ende der Meisterschaft ein Punkte abgezogen wird, da seit heuer eine neue Regelung das vollständige Antreten der Mannschaften in allen OÖ-Ligen und Landesligen (Damen und Herren) regelt. Da die Kremstalerinnen mit 6:1 siegten, hält der ULTV derzeit bei "-1".

Im Duell der Aufsteiger kam die Tennis-SPG Bad Ischl zu Hause gegen den ETV Enns II mit 0:7 unter die Räder. Erster Verfolger der Ennser Reserve ist die SPG ATZ Linz/Linz AG, die sich beim ATSV Eckelt Glas Steyr mit 6:1 durchsetzte.

Im Schlager der Runde musste sich der TC Gmunden dem UTC Wels wie im Vorjahr mit 3:4 geschlagen geben. Nach den Einzelspielen hatten die Traunseestädterinnen noch mit 3:2 geführt. Im Doppel konnten die Messestädterinnen das Blatt zur ihren Gunsten wenden, gewannen beide Doppel und somit mit 4:3!

Top Themen der Redaktion