Zum Inhalt springen

Liga

Die Hälfte aller Meister feiert schon

Meisterfeier am 20. Juli

OÖL-Damen: Auhof und Bad Schallerbach abgestiegen

Fernduell um den Landesmeistertitel

Mit einem 6:1 Auswärtserfolg in Bad Schallerbach hat sich der SV Molln nicht nur den Klassenerhalt gesichert sondern auch gleichzeitig den Abstiegskampf entschieden.

Mit einem 6:1 Heimerfolg über den ASKÖ Auhof hat sich Rainbach nicht nur den Klassenerhalt gesichert sondern auch gleichzeitig den Abstiegskampf entschieden.

Für Schallerbach und den ASKÖ Auhof geht es somit in der letzten Runde im direkten Duell nur mehr um die Ehre - und um die rote Laterne.

Der Meisterkampf wird zum Fernduell. Tabellenführer und Titelverteidiger Kirchdorf hat vor der letzten Runde einen Zähler Vorsprung auf den ATZ (Heim gegen Rainbach) und die ETV Enns Damen (in Molln)- empfängt zu Hause Steyrermühl.

Alle drei Teams haben noch Chancen auf den Titel und sich gegenseitig geschlagen. Sämtliche Spekulationen sind daher fehl am Platz - denn abgerechnet wird nach den Matches.

 

 

OÖL-Herren: Auhof abgestiegen, Mattighofen fast

ULTV Linz holt sich Landesmeistertitel

39 Jahre nach dem letzten Landesmeister- und sieben Jahre nach dem sechsten Staatsmeistertitel haben sich die Herren des ULTV Linz wieder die Landesmeisterkrone aufgesetzt und arbeiten nun an der Rückkehr  in die Bundesliga.

Mit einem nie gefährdeten 7:2 Erfolg im Linzer Stadtduell gegen Urfahr fixierten Voglgruber & Co  nun eine Runde vor Schluss den Titel.  Bereits nach den Einzelspielen war der Titel  in trockenen Tüchern - trotz der 5:1 Führung wurden die Doppel völlig selbstverständlich gespielt - auch das sollte hier positiv erwähnt werden!

Erster Absteiger aus der Oberösterreich-Liga ist der ASKÖ Auhof. Nach einer 2:7 Heimniederlage gegen den TC Lenzing haben die Linzer keine Chance mehr den Klassenerhalt zu schaffen. Für die Lenzinger - oder nun eher schon Nußdorfer - ist nach dem grottenschlechten Start nun sogar noch der Vizemeistertitel in Reichweite.

Neben Auhof wird auch für den TC Mattighofen die Luft dünn. Der Zähler bei der 4:5 Heimniederlage wird wohl zu wenig gewesen sein.

Die Theorie spricht zwar noch nicht von einer Entscheidung, doch die  Innviertler bräuchten in der letzten Runde beim ÖTB TV Urfahr einen „Dreier“ und gleichzeitig darf Buchkirchen gegen Lenzing nicht anschreiben.

Die vorzeitige Klärung der Abstiegsfrage verhinderte Buchkirchen gegen Steyrermühl selbst. Eine 4:2 Führung nach den Einzelspielen konnte nicht genutzt werden und die Steyrermühler, die schon den Sparstift angesetzt hatten und ohne fremde Hilfe spielten, gewannen alle drei Doppel - zwei davon erst im Match-Tie-Break.

 

LL West: Wels/Thalheim gegen Bad Ischl um Titel

Baumgartenberg jubelt

Jubel beim UTC Baumgartenberg! Das 1700-Seelen-Dorf im unter Mühlviertel feiert den Aufstieg der Herren in die Oberösterreich-Liga. Mit einem 9:0 Auswärtserfolg beim UTC Linz haben die Machländer auch die letzten Zweifel beseitigt.

Im Westen hätte auch ein Drehbuch nicht spannender  geschrieben werden können. Wels/Thalheim trifft in der letzten Runde zu Hause auf Bad Ischl und die Rechnung ist ganz einfach. Der Sieger dieses SPG-Duells ist Meister und folgt Ost-Meister Baumgartenberg in die OÖ. Liga.

Die Frage Abstieg ist im Westen entschieden: Aspach gewinnt bei Kirchdorf II mit 5:4. Somit sind Kirchdorf II und Gampern fix abgestiegen. Und auch im Osten ist die Entscheidung (fast) gefallen. Der ATSV Steyr muss sich aus der Landesliga verabschieden und Kronstorf  kann nur mehr ein Wunder retten.

Top Themen der Redaktion

Liga

Auswirkungen Teamabmeldungen zum 31.10.2018

Zum 31.10. konnten die Vereine höherrangige Mannschaften abmelden. Nachfolgend nun die abgemeldeten Mannschaften und die Mannschaften, die dadurch nicht ab oder zusätzlich aufsteigen.