Zum Inhalt springen

COVID-19Liga

Der OÖMM-Fahrplan

Grünes Licht von Regierungsseite - Fahrplan für OÖMM steht

OÖ. Mannschaftsmeisterschaft 2020

Information an die OÖTV Mitgliedsvereine, Mannschaftsführer und Lizenzspieler


Liebe Tennisfamilie!

Das Corona-Virus hat in den letzten Wochen die gesamte Sportwelt zum Erliegen gebracht. Am 1. Mai feierte unser geliebter Tennissport in Österreich – unter Berücksichtigung von speziellen Auflagen – jedoch ein gelungenes Comeback. Wir hoffen, es haben schon viele die Chance genutzt und schon einige Stunden auf den Plätzen verbracht.

Zur Freude aller Tennisbegeisterten bekam der ÖTV vom Sportministerium erst kürzlich auch grünes Licht für die Austragung der Mannschaftsmeisterschaften in allen Landesverbänden ab Juni 2020. Das Meisterschaftsspiel auf Landesverbandsebene zählt nicht unter Veranstaltung im eigentlichen Sinn.

Somit ist ein weiterer Schritt zurück in die Normalität möglich!

Wie bereits im letzten Informationsschreiben angekündigt, haben wir nach zwei intensiven Sitzungen (Vorstand und Wettspielreferat) nunmehr den versprochenen Fahrplan zur OÖ. Mannschaftsmeisterschaft 2020 erstellt. Diesbezüglich ein herzliches DANKESCHÖN an meine Vorstandskollegen und die regionalen Wettspielreferenten sowie Stellvertreter für die konstruktiven, ruhigen und besonnenen Diskussionen und die geleistete Arbeit – auch bereits schon in den vergangenen Wochen.

Vorrausschicken möchten wir, dass das gesamteWettspielteam (Referenten + Stellvertreter) in den letzten Tagen viele Mannschaftsführer und Vereinsvertreter (aus unterschiedlichen Regionen und Spielklassen) kontaktiert hat und diese Meinungen auch in den allgemeinen Findungsprozess eingeflossen sind. Bei einer derartigen Vielfalt an Meinungen ist es letztlich sehr schwer eine allgemein zufriedenstellende Lösung zu finden. Wir haben uns dennoch bemüht und uns die Entscheidung nicht leicht gemacht!

Wie die Einleitung somit vermuten lässt: Es wird eine Mannschaftsmeisterschaft im OÖTV auch 2020 angeboten. Die gesetzlichen Vorgaben der Bundesregierung dafür sind jedoch bindend und die Grundvoraussetzung für uns ist, dass die Meisterschaft vollständig, d.h. mit Einzel- UND Doppelspielen ausgetragen werden kann.

 

Als Grundpfeiler zur Mannschaftsmeisterschaft gelten für uns:

  • Einzelspiel1
  • Doppelspiel2
  • Hygiene (Umkleiden und Duschen)3
  • Gastronomie / Zusammensitzen4

1 Tennis ist seit 1. Mai wieder erlaubt. Einzel dürfen daher gespielt werden.

2 Doppelspiele sind derzeit nur im oder gegen einen Familienverbund erlaubt. Eine entsprechende Petition seitens der Landesverbandspräsidenten an die Minister Anschober und Kogler wurde eingebracht, um Doppelspiele möglichst bald zu ermöglichen.

3 Das Betreten der Umkleiden und die Nutzung der Duschen sind derzeit nicht gestattet. Auch dieses Thema wurde in die Petition eingearbeitet. Im Sinne der Hygienevorschriften (Händewaschen, desinfizieren, ...) ein wichtiger Punkt.

4 Mit 15. Mai dürfen Gastronomiebetriebe wieder öffnen. Somit ist auch ein Ausschank in den Vereinsstätten wieder möglich. Die entsprechenden Richtlinien müssen jedoch eingehalten werden.

 

Der Weg zurück in die Tennisnormalität

Als Tennisverband vertreten wir die Interessen – der für uns schönsten Nebensache der Welt – des Tennissports. Uns ist durchaus bewusst, dass es viele wichtigere Dinge im Leben gibt.

In dieser Ausnahmesituation – in der wir uns alle noch nie befunden haben – einen Weg zu finden, der letztlich alle zufriedenstellt, ist leider unmöglich und so wird wie bei jeder Entscheidung auch hier von Begeisterung bis Unmut alles erwartet. Wir haben für jede einzelne Reaktion und Meinung Verständnis!

Eine Absage der Meisterschaft wurde kurz erörtert, stellte jedoch für uns und den Großteil der Tennisspieler keine Option dar.

Wir haben das Szenario einer freiwilligen Meisterschaft sehr lange und intensiv besprochen. Uns ist bekannt, dass andere Bundesländer (Tirol, Steiermark, Burgenland) eine Meisterschaft mit Aufsteiger aber ohne Absteiger durchführen. Diese Variante wurde auch aus dem Grund abgelehnt, da OÖ um ein Vielfaches mehr Mitgliedsvereine hat als die anderen Bundesländer. Zudem wird in der Steiermark nach einem anderen Meisterschaftsmodus gespielt. Aufgrund der unterschiedlichen Struktur wäre eine derartige Meisterschaft wie in den anderen Bundesländern nicht durchführbar und würde Konsequenzen mit mehreren Absteigern über die nächsten Jahre hindurch bedeuten.

 

Die Meisterschaft 2020 beginnt, wie in der beiliegenden Terminübersicht festgehalten, am 12. Juni 2020! Grundvoraussetzung ist jedoch, dass mit spätestens 8. Juni 2020 das Doppelspiel erlaubt ist, ansonsten wird die Absage der Frühjahrs-Meisterschaft in Betracht gezogen.

Im Allgemeinen gelten die Durchführungsbestimmungen zur OÖ. Mannschaftsmeisterschaft 2020. Aufgrund der speziellen Situation gibt es jedoch folgende Adaptierungen undErleichterungen:

Es gibt zwei verschiedene Systeme:

  1. Damen, Herren, S35, S45, S55

Meisterschaft wird mit Auf- und Abstieg ausgetragen.

  1. S60, S65, S70, S75

Meisterschaft wird auf freiwilliger Basis ohne Auf- und Abstieg ausgetragen (sollte es eine Absage eines Vereines einer höherrangigen Liga im Jahr 2021 geben, erfolgt ein möglicher Aufstieg aufgrund der Warteschlange 2020)

 

 

Damen, Herren

S35, S45, S55

Hobby

S60, S65, S70, S75

Auslosung

Auslosung bleibt bestehen

Auslosung bleibt bestehen

Termine

Die bis zum 11.6. ausgefallenen Spiele werden angehängt

Die bis zum 11.6. ausgefallenen Spiele werden angehängt

Wettkampfmodus

Auf- und Abstieg

ohne Auf und Abstieg, freiwillig

Auswirkungen auf 2021

Mannschaften 2021 gemäß Ergebnisse 2020

Mannschaften bleiben 2021 in den Ligen wie 2020

Ergänzende Lockerungsmaßnahmen bzw. Hilfen

Mannschaftsabmeldung: Eine bereits ausgeloste Mannschaft, die an der OÖMM 2020 nicht teilnehmen möchte, kann ihre Teilnahme bis 22. Mai 2020 per E-Mail des Vereinskontaktes (in cc an den MF) an tennis@ooetv.at widerrufen.

Die Spiele dieser Mannschaft werden im Spielplan als w.o. dargestellt. Der Widerruf (Zurückziehen) ist kostenlos und nicht mit Geldstrafen verbunden. Allerdings wird die Mannschaft an das Tabellenende gereiht und absteigen müssen.

Wird in einem Verein mit mehreren Mannschaften in derselben Altersklasse eine höherrangige Mannschaft zurückgezogen, rücken rangniedrigere Mannschaften nicht nach, sondern bleiben in ihrer jeweiligen gemeldeten Spielklasse. Bsp: Mannschaft 1 spielt in der Landesliga, Mannschaft 2 in der 1. Klasse und Mannschaft 3 in der 3. Klasse. Die Mannschaft 2 kann zurückgezogen werden und Mannschaft 3 spielt wie gemeldet in der 3. Klasse.

Sollten mehrere Mannschaften aus einer Gruppe zurückgezogen werden, entscheidet der Wettspielausschuss je nach Anzahl der verbleibenden Mannschaften in dieser Gruppe über den Spielmodus bzw. über die Option einzelne Gruppen zusammenzulegen.

Spielerlistenadaptierung: Von 15. Mai - 1. Juni können die Spielerlisten adaptiert werden. Es besteht die Möglichkeit im System durch den Vereinsadmin (wie bei der Nennung), Spieler zu streichen und durch andere zu ersetzen. Die maximale Spieleranzahl pro Mannschaft bleibt davon unberührt.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass bereits in einem Bewerb gemeldete Spieler nur im Verein verschoben werden können. Bsp: Spieler A ist bei den Herren von Verein A gemeldet. Er kann nicht zu den Herren von Verein B wechseln.

In einem Bewerb noch nicht gemeldete Spieler können in die Spielerliste aufgenommen werden bzw. einen Spieler ersetzen. Bsp: Spieler A ist bei den S35 von Verein A gemeldet, aber nicht in einer Spielerliste bei den Herren. Er kann nun in die Spielerliste bei den Herren von Verein B aufgenommen werden.

Spielverschiebungen: Alle Ersatztermine/Spielverschiebungen sind im Einvernehmen mit dem Gegner festzusetzen. Spiele können sowohl nach vorne verlegt, aber auch nach hinten verschoben werden. Bitte die Spielverschiebungen im System erfassen. Die Spiele der OÖMM (Frühjahr) sind jedoch bis 31. August2020 abzuschließen.

U21 Spieler: Der verpflichtende Einsatz von U21 Spielern wird für das heurige Spieljahr in eine Empfehlung umgewandelt. Dh U21 Spieler müssen nicht verpflichtend zum Einsatz kommen. Es würde uns jedoch freuen und wir würden es sehr begrüßen, wenn die Jugendspieler dennoch ihre Einsatzmöglichkeiten bekommen, zumal im kommenden Jahr der Einsatz wieder verpflichtend ist.

Strafbestimmungen:Alle Geldstrafen werden ausgesetzt und nicht vollzogen. Ansonsten gelten die in den DFB enthaltenen Bestimmungen.

 

Mitgliedsbeitrag 2020

Das Zahlungsziel für den OÖTV Mitgliedsbeitrag wurde noch einmal von 15. Mai auf 22. Mai 2020 verlängert. Somit bleibt noch Zeit für all jene, die den Mitgliedsbeitrag bis dato noch nicht entrichtet haben. Ein herzliches Dankeschön an jenes Drittel unserer Mitgliedsvereine, die den Beitrag bereits entrichtet haben.

 

Zusätzliche Info zu Bewerben

Die Spiele der Mixed Meisterschaft werden aus Termingründen ersatzlos gestrichen. Die Zuteilung für 2020 gilt somit auch für 2021.

Die Spiele der Jugendmeisterschaft und der neu ins Leben gerufenen U35 Meisterschaft für Damen und Herren finden wie geplant statt. Die Nennfristen bleiben bestehen. Nennungen von Mannschaften und Spielerlisten sind von 15. Mai – 15. Juni 2020 durch den Vereinsadmin im System durchzuführen.

Die Aufstiegsspiele in die Bundesliga werden vom ÖTV gesondert ausgeschrieben. Für alle Landesmeister bzw. Gruppensieger (OÖL S60-S75) ist die Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die Bundesligafür dieses Jahr freiwillig.

 

Antwort auf Fragen

In allen Fällen gelten die aktuell geltenden Gesetzesverordnungen und Bestimmungen. Daher können wir die Fragen nur zum Ist-Stand beantworten. Aus dem Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich / der derzeit geltenden 197. Verordnung vom 30. April 2020 – COVID-19-Lockerungsverordnung.

 

Anreise zum Meisterschaftsspiel

§ 4 der COVID-19-Lockerungsverordnung: Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird und in jeder Sitzreihe einschließlich dem Lenker nur zwei Personen befördert werden.

 

Hallenpflicht

Die Freigabe von Indoor-Sportarten ist für 29. Mai geplant. Sollte dieses Datum wider Erwarten verschoben werden, gilt die Hallenpflicht selbstverständlich erst ab dem vom Ministerium verordneten Freigabedatum.

 

Was passiert im Infektionsfall

Die zu treffenden Maßnahmen sind gesetzlich geregelt und nicht explizit für den Tennissport ausgerichtet. Personen, die Symptome aufweisen, dürfen am Meisterschaftsbetrieb nicht teilnehmen. Wir appellieren an den Hausverstand der einzelnen Spieler. Mannschaften und Spieler treten in Eigenverantwortung an. Es sind keine Schadenersatzansprüche gegen den OÖTV möglich.

 

Abbruch durch Regierungsbeschlüsse

Zieht die Regierung gewisse Lockerungen zurück, die eine Fortsetzung der Meisterschaft erschweren oder unmöglich machen, wird die Meisterschaft abgebrochen. In diesem Fall werden alle Spiele annulliert und die OÖMM 2021 mit dem ursprünglichen Stand von 2020 neu gestaltet.

Wir bitten um Euer Verständnis, wenn im Einzelfall etwas nicht ganz Euren Vorstellungen entspricht bzw. falls im Laufe der nächsten Tage und Wochen noch vereinzelt Anpassungen der Termine oder Regeln notwendig sein sollten – wovon wir derzeit nicht ausgehen.

Eine solche Situation haben wir alle zusammen noch nie erlebt. Versuchen wir, sie gemeinsam so gut wie möglich zu bewältigen und freuen wir uns auf die Gelegenheit, unseren schönen Sport wieder wettkampfmäßig betreiben zu können.

Bis zum Start der ersten Bewerbe sind noch vier Wochen. Wir hoffen, dass sich bei weiterer positiver Entwicklung die Situation weiter entspannt und weitere Lockerungen bekanntgegeben werden. Das erhoffen wir uns besonders für das Verhalten auf den Anlagen, die Möglichkeit Doppel zu spielen, die Hallenbenützung bei Schlechtwetter sowie die Möglichkeit die Clubräumlichkeiten zu nutzen.

Wir informieren Euch natürlich so aktuell wie möglich (vor allem auf unserer Homepage) über neue und aktuelle Regelungen.

Wichtig ist, dass die aktuellen Regeln genau eingehalten werden, um die Gesundheitsgefährdung möglichst klein zu halten und das positive Image des Tennissports zu festigen und es als Chance zu nutzen, dass wir eine der ersten Sportarten sind, die der Ausübung wieder nachgehen können.

Im Namen des OÖTV-Teams wünsche ich allen viel Spaß beim Tennis und vor allem Gesundheit!

 

Gebt auf euch Acht!

Gebt auf die anderen Acht!

Und: Gesund bleiben!

 

Eure

Bettina Adletzberger-Kreindl

und ihr Wettspielreferat

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

"Tennis zu Viert" ist ab sofort möglich

Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass Hobby-Spielerinnen und -Spieler auch außerhalb des Familienverbundes miteinander spielen können.

COVID-19Liga

Der OÖMM-Fahrplan

Grünes Licht von Regierungsseite - Fahrplan für OÖMM steht

COVID-19

Offener Brief an zwei Millionen Vereinsmitglieder

Sport Austria hat einen ersten Teilerfolg in Bezug auf finanzielle Hilfsmittel für den Sport erreicht: Sport- und Finanzminister verkündeten ein Hilfspaket von 700 Millionen Euro für die Gesamtheit der gemeinnützigen Organisationen.