Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

Der Countdown für die Staatsmeisterschaften läuft auf Hochtouren

Außer Dominic Thiem spielt die gesamte Tennis-Elite der Damen und Herren bei den ADMIRAL Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf.

Der Weltranglisten-85. Dennis Novak ist bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften als Nummer 1 gesetzt. ©GEPA-Pictures

Die ADMIRAL Österreichischen Staatsmeisterschaften gehen von 28. Juni bis 4. Juli 2020 zum zwölften Mal in Folge auf der Anlage des TC Sport-Hotel Kurz über die Bühne. Viele Top-Spieler, darunter das Daviscup-und Fed-Cup-Team, haben bereits zugesagt. ORF Sport+ überträgt die bestbesetzten ÖMS aller Zeiten von Dienstag bis Samstag live. Auf www.laola1.at und www.oetv.at werden die Hauptbewerbs-Matches live gestreamt.

„Es werden die bestbesetzten Staatsmeisterschaften der vergangenen zwanzig Jahre“, sagt Hausherr Günter Kurz. Da die besten österreichischen Spierlerinnen und Spieler auf internationaler Ebene noch zum Pausieren gezwungen sind, darf sich der Burgenländer über ein Top-Starterfeld freuen. Die Daviscup-Spieler Dennis Novak, Sebastian Ofner und Jurij Rodionov haben bereits zugesagt. Jürgen Melzer bekommt eine Wildcard. Titelverteidiger David Picher, der bei den Generali Pro Series in der Südstadt überraschend im Finale steht, wird ebenfalls sein Können zeigen.

Bei den Damen ist das gesamte Fed-Cup-Team mit Barbara Haas, Julia Grabher, Melanie Klaffner, Sinja Kraus und Mira Antonitsch am Start.

Von den rot-weiß-roten Tennis-Größen wird also lediglich die Nummer drei der Welt, Dominic Thiem, in Oberpullendorf fehlen.

Ab 1. Juli dürfen bis zu 500 Zuschauer das Geschehen vor Ort mitverfolgen. Corona-Sicherheitsvorkehrungen werden selbstverständlich getroffen.

INFO

Die Ehrentafel der Österreichischen Staatsmeister seit 1921

Top Themen der Redaktion

COVID-19Liga

Der OÖMM-Fahrplan

Grünes Licht von Regierungsseite - Fahrplan für OÖMM steht