Zum Inhalt springen

Auslosungsinfo - Spielplan online

Technisches Problem. Der Spielplan für die OÖ. Mannschaftsmeisterschaft kann frühestens am Montag veröffentlicht werden.

©Bild OÖTV (ASKÖ TC Wels)

SPIELPLAN ONLINE

Für heute war die Veröffentlichung des Spielplans für die OÖ. Mannschaftsmeisterschaft 2021 im System geplant.

!!! Aufgrund einer technischen Panne können derzeit jedoch keine Spiele eingesehen werden, wodurch erst frühestens am Montag die komplette Auslosung ersichtlich sein wird!!!!

 

CORONA-INFO

Aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Situation können wir zum gegebenen Zeitpunkt nur hoffen, dass wir im Frühjahr auch spielen dürfen. Wir vertrauen hier weiterhin auf eure Einhaltung der diversen Maßnahmen, sodass wir - auch wenn es schwer fällt - alle dazu beitragen, unserem geliebten Tennissport im Freien wieder nachkommen zu dürfen.

Die 9 Landespräsidenten haben das Verhandlungsmandat  über die Öffnung der Tennishallen für den Breitensport in ganz Österreich dem ÖTV übertragen. Die Landesverbände sind in ständigem Austausch mit dem ÖTV und dieser wiederrum mit dem Ministerium. Wir alle hoffen, dass die Hallen sobald als möglich für alle Tennisspieler* geöffnet werden. Ob wir in der Hallensaison noch einmal zum Schläger greifen dürfen, wird sich voraussichtlich erst am 15. Februar entscheiden.

Nichtsdestotrotz gehen wir von einer positiven Entwicklung aus und planen grundsätzlich mit den veröffentlichten Terminen.

 

INFO ZUM SPIELPLAN

Zur allgemeinen Information möchten wir euch hier einen Überblick von der Mannschaftsnennung zum Spielplan erläutern.

 

a) Erstellung der Warteschlange

Aufgrund der Vorjahresergebnisse wird eine Reihung erstellt, in welche Klassen die Mannschaften zugeordnet werden = Warteschlange. Durch die Warteschlange soll eine nachvollziehbare, transparente und faire Reihung gewährleistet sein.

Die Reihung erfolgt grundsätzlich nach dem Rang, den erzielten Punkten, Matches, Sätze und Games.

Zudem wird ein Vergleichswert zwischen den Achtplatzieren (Absteigern) und den Zweitplatzierten (Nicht-Aufsteigern) ermittelt, der über die Reihung im Fall von zusätzlich benötigten Aufsteigern entscheidet.

Anmerkung: Eine Mannschaft, die alle Spiele gewinnt und dennoch nicht aufsteigt (nicht genügend Punkt für den Meistertitel erzielt), wird ungeachtet aller Vergleichswerte immer an Position 1 (= erster benötigter zusätzlicher Aufsteiger) gereiht.

 

b) Information über die Klassenzuteilung

Durch die Abmeldung von Mannschaften können sich zusätzliche Aufsteiger bzw. Nicht-Absteiger ergeben.

Die erste Information an diese Mannschaften erfolgt um den 20. Oktober, da sich höherrangige Mannschaften bis zum 15. Oktober vorzeitig abmelden können, ohne dass dadurch die anderen Mannschaften des Vereins ihren bestehenden Platz verlieren!

Die zweite Information erfolgt unmittelbar nach Nennschluss - zumeist am 16. Jänner - nachdem alle zusätzlich abgemeldeten Mannschaften berücksichtigt sind. Dadurch soll gewährleistet sein, dass den betreffenden Mannschaften noch vier Wochen verbleiben, um auf die entsprechende Spielklasse mit möglichen personellen Veränderungen zu reagieren.

 

c) Erstellung der Gruppen

Zur Erstellung der Gruppen werden alle Mannschaften einer Klasse in eine Oberösterreich-Karte übertragen.

Von den Landesgrenzen werden die einzelnen Gruppen in Richtung Zentralraum erstellt. Bezirksgrenzen werden dabei nur bedingt berücksichtigt. Vereine mit mehreren Mannschaften sollten grundsätzlich in verschiedenen Gruppen spielen, was bei exponierten Vereinen nicht immer möglich ist. Hier gilt, die Fahrtstrecke bzw. Fahrzeit möglichst klein zu halten.

In Summe soll sich dabei ein stimmiges Ganzes ergeben. Uns ist klar, dass wir bei Betrachtung des persönlichen Umfeldes nicht immer auf Zustimmung bzw. Verständnis treffen. Für jede Einteilung gibt es immer verschiedene Lösungswege. Wir werden jedoch immer versuchen, die (subjektiv) beste Lösung zu wählen.

 

d) Spielplanerstellung

Bei der Spielplanerstellung handelt es sich um den komplexen Teil der Mannschaftsmeisterschaft. Wer hierbei denkt, dass ein Knopfdruck reicht, liegt falsch. Die Spielplanerstellung ist nach wie vor grundsätzlich Handarbeit.

 

Die Prioritätenliste der Spielplanerstellung:

1) Heim und Auswärtsspiele im Verein

2) Heim und Auswärtsspiele abwechselnd

3) Berücksichtigung der Spielorte (Spielgemeinschaften, andere Spielorte)

4) Mannschaftsstärke (z.B. Dienstag: D35 LL 4er Team, H35-1 2er Team, H35-2 3er Team)

5) Berücksichtigung der Spielpaarung aus dem Vorjahr (Heimspielwechsel)

6) Terminzuordnung (Samstag / Sonntag)

Wir legen Wert darauf, dass Vereine mit zwei Mannschaften (= acht Heimspiele) auch an acht unterschiedlichen Spieltagen auf ihrer Anlage ein Heimspiel austragen können.

 

So funktionierts:

In fixen Spielplanschemen werden zunächst jeweils zwei Mannschaften eingetragen.

Eine allenfalls dritte, fünfte, siebte oder neunte Mannschaft eines Vereins wird dabei vorerst nicht berücksichtigt und erst nach Eintrag aller Mannschaftspaare hinzugefügt.

Kann jedoch aufgrund bereits belegter Positionen im Schema mit zwei Mannschaften keine Lösung mehr gefunden werden, wird mit der dritten Mannschaft die Zuteilung so vorgenommen, dass maximal zwei Heimspiele an einem Spieltag stattfinden.

Vereine mit einer Mannschaft sind so zu berücksichtigen, dass das Heimrecht gegen Mannschaften aus dem Vorjahr getauscht wird.

 

Nach Kontrolle werden die Spieltage zugeteilt:

DA/HE (Wochenende): Die Anzahl der Mannschaften sowie die Anzahl der Plätze bestimmen den Spieltag. Dabei werden nur die in den DFB festgehaltenen Beginnzeiten berücksichtigt.

Samstag, 11:00 Uhr: OÖL, LL (Damen und Herren), Heimspiele von 6er Mannschaften bei Zwei-Platz-Vereinen (Herren)

Samstag, 13:00 Uhr: Hauptspieltermin für alle anderen Mannschaften (auch Damen und Herren Einstiegsliga bei Zwei-Platz-Vereinen)

Sonntag, 09:30 Uhr: zusätzliche Mannschaften, die am Samstag keine freien Kapazitäten zur Verfügung haben

 

Bei Vereinen mit z.B. vier Plätzen wurde bei einem Heimspiel von zwei Herrenmannschaften (6er) die eine Mannschaft am Samstag 13:00 Uhr angesetzt, die andere am Sonntag, 09:30 Uhr (Kein Zwei-Platz-Verein!).

 

D45/H45/Hobby (Freitag): Spiele der D45 und H45 müssen am Freitag, 15:00 Uhr angesetzt werden.

Spiele von Hobbymannschaften, die aufgrund der D45/H45 Mannschaften oder anderer Hobbymannschaften keine freien Kapazitäten auf der Heimanlage haben, werden grundsätzlich am Freitag (1 Woche vorher) vor dem angesetzten Spieltermin angesetzt. Ausnahme ist hier die erste Runde der Hobby-Ligen, da hier der Spieltermin auf das Pfingstwochenende fallen würde. Somit werden diese Spiele am Freitag der Folgewoche angesetzt.

Kann in den ersten drei Runden aufgrund der D45/H45 Mannschaften kein Freitagtermin zugeteilt werden, wurde in ganz wenigen Fällen das Spiel mit Sonntag, 09:30 Uhr terminisiert.

 

In den anderen Bewerben wurden/werden die festgelegten Spieltage und Beginnzeiten, wie in den DFB festgelegt, zugeteilt.

 

OÖMM 2021

1797 Mannschaften – 217 Gruppen – 6588 Meisterschaftsspiele

Der nunmehr veröffentliche Spielplan stellt bei drei Vereinen (siehe Anzahl an Mannschaften) eine kleine Herausforderung dar, die wir noch lösen werden. Ansonsten konnte bei allen Vereinen die Heimspielbelegung ordentlich gelöst werden.

Die Berücksichtigung des Heimrechts zum Vorjahr konnte bei den 6588 Meisterschaftsspielen in lediglich 131 Fällen nicht geändert werden.

 

ANZAHL AN MANNSCHAFTEN

Wie in den DFB festgehalten obliegt die Anzahl an Mannschaften keiner Beschränkung mehr. Die ordentliche Abwicklung der Spiele muss jedoch durch den Heimverein gewährleistet werden. In allen Fällen, in denen die Platzanzahl nicht ausreicht, die Spiele an den festgesetzten Spieltagen zur festgelegten Beginnzeit ordnungsgemäß auszutragen, muss ein alternativer Spielort angegeben werden.

Dies werden wir in den DFB 2022 ergänzen müssen, um bei allen Vereinen eine eindeutige Zuordnung erreichen zu können. Bei den noch offenen Vereinen, werden wir die Zuordnung bis zum Beginn der Meisterschaft geklärt haben.

 

offen

TC Pucking (1 D45, 2 H45, 3 Plätze, Freitag)

ASKÖ Leonding (1 Hobby, 3 H45, 3 Plätze, Freitag)

 

geklärt

SKK Kammer (Wochenende, Spielort: SV Weyregg)

UTC Scherb Rainbach (Wochenende, Dienstag, Freitag, Spielort: Union Leopoldschlag)

UTC Taiskirchen (Wochenende, Freitag, Spielort: UTC Dorf an der Pram)

UTC Weibern (1 D, 4 H, 3Plätze, Wochenende, Spielort: Aistersheim)

 

Bitte diese Auflistung nicht negativ auffassen! Es ist äußerst erfreulich, dass diese Vereine ein so großes Interesse am Meisterschaftsbetrieb entfachen.

 

SPIELTERMINWÜNSCHE

Auch wenn wir gerne eure Spielterminwünsche berücksichtigen würden, so ist es einfach nicht mehr möglich auf einzelne Wünsche bezüglich der spielfreien Runde Rücksicht zu nehmen. Zudem wäre die Erfüllung dieser Wünsche wohl auch eine Bevorzugung all jener Vereine, die sich nicht äußern.

Wir möchten noch einmal festhalten, dass Pflichttermine jederzeit im Einvernehmen mit der gegnerischen Mannschaft NACH VOR VERLEGT werden können. Die ehestmögliche Kontaktaufnahme ist dabei zu empfehlen und bei beidseitigem Wohlwollen sicherlich auch eine Lösung erzielbar.

Mit der Veröffentlichung der Auslosung kann diese Problemlösung schon heute beginnen!

Jedenfalls ist eine Einigung auf einen neuen (nach vorne verlegten) Spieltermin in nuLiga einzutragen. Dieser Eintrag reicht grundsätzlich als Information an den OÖTV!

Eintrag möglich ab 20. Februar (nach Ende und Erstkontrolle der Spielerlisten)

 

ERSAZTERMINE

Grundsätzlich sind wir mit der Einhaltung der Regeln zu Nachtragsspielen zufrieden, dennoch kommt es immer wieder vor, dass Spiele auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Dies ruft natürlich auch den Unmut der anderen Gruppenmannschaften hervor!

Wir möchten daher den Mannschaftsführern noch einmal nahelegen, dass es hier ganz klare Regelungen gibt:

Senioren/Seniorinnen:Spiel ist durchzuführen VOR DER NÄCHSTEN RUNDE

das funktioniert generell perfekt, gilt jedoch auch für die Mannschaften der H35 und H45!

 

Damen/Herren:Erstmöglicher freier Sonntag, Feiertag

als Beginnzeiten sind 09:30 Uhr bzw. 14:00 Uhr wahrzunehmen, je nach Verfügbarkeit der Plätze.

Ergänzend möchten wir noch festhalten, dass natürlich am Ersatztermin keine der beiden Mannschaften ein bereits terminisiertes Spiel haben darf!

  • Zudem dürfen wir an Mannschaften der Damen bzw. der Einstiegsligen auch die Empfehlung richten, dass Spiele durchwegs im Einvernehmen am z.B. Freitagnachmittag gespielt werden können.
  • In manchen Klassen kann es durchaus vorkommen, dass in der nächsten Runde beide Mannschaften am Sonntag spielen und der Samstag somit als Ersatztermin zur Verfügung steht. Dann wäre dieser wahrzunehmen!

 

Der Ersatztermin ist auf jeden Fall am ursprünglichen Spieltag zu vereinbaren und auch im System zu erfassen! Auch wenn am Samstag nicht gespielt werden kann und auf Sonntag (nächster Tag) verschoben wird!

 

MEISTERURKUNDEN 2020

Leider mussten wir die beiden Meisterfeiern im Vorjahr pandemiebedingt absagen. Unser ursprünglicher Plan war, diese Meisterfeier als Startevent für die heurige Meisterschaft Ende April nachzuholen.

Angesichts der weiter schwierigen Situation wollen wir jedoch keinesfalls unsere Meisterschaft im heurigen Jahr gefährden und vielleicht einen unnötigen Tennis-Cluster auslösen.

Auch wenn es uns nicht gefällt, den Meistermannschaften nicht persönlich zum Titelgewinn zu gratulieren, erscheint uns die Zusendung der Meisterurkunden für die Mannschaftsmeisterschaft 2020 der einzig gangbare Weg.

Wir werden daher die Meisterurkunden (ohne Rahmen) bis Mitte März an die Kontaktpersonen übermitteln und gratulieren auf diesem Weg zum Titel.

 

TENNISHANDBUCH 2021

Wie bereits im Vorjahr praktiziert, werden wir das Tennishandbuch wiederum auf dem Postweg an die Mannschaftsführer, deren Stellvertreter sowie die Kontaktperson im Verein zusenden.

Wir bitten hier noch einmal um Kontrolle der einzelnen Postadressen. Diese können im System vom Vereinsadministrator oder vom Mannschaftsführer bzw. Stellvertreter im persönlichen Bereich bzw. der PlayersLounge berichtigt werden.

Der Datendownload wird mit 1. März erfolgen, wobei wir gem. DSGVO natürlich verpflichtet sind und auch größten Wert darauf legen, dass die Daten nicht für andere zugänglich werden.

 

TENNIS-CARD 2021

Auch die Tennis-Card wird wiederum an jeden einzelnen gemeldeten Spieler persönlich auf dem Postweg zugestellt. Im Vorjahr haben wir rund 850 von 13.500 ausgesendeten Briefen retour bekommen. Das ist ein guter Wert, den wir aber gemeinsam noch verbessern können.

Auch hier bitten wir noch einmal um Kontrolle der einzelnen Postadressen, die ebenfalls im System vom Vereinsadministrator oder jedem einzelnen Spieler im persönlichen Bereich bzw. der PlayersLounge berichtigt werden können.

Der Datendownload erfolgt am 8. März, wobei wir auch hier gem. DSGVO natürlich verpflichtet sind und auch größten Wert darauf legen, dass die Daten nicht für andere zugänglich werden.

Für die Jugendmeisterschaft bzw. die U35 Meisterschaft im Herbst haben wir eine andere Lösung gefunden. Diese Cards werden vom OÖTV selbst personalisiert und im Paket mit den Meisterschaftsunterlagen an den Verein übermittelt.

 

Wir wünschen bereits jetzt viel Erfolg in der OÖMM 2021, die wir hoffentlich wie geplant durchführen dürfen!

 

Gebt auf Euch Acht!

Gebt auf die anderen Acht!

Und: Gesund bleiben!

 

Eure

Bettina Kreindl

und ihr Wettspielreferat

 

* alle Formulierungen beziehen sich auf Frauen in gleicher Weise

Top Themen der Redaktion

Erste Deadline erreicht

Mannschaftsabmeldungen und Interessensbekundung - so sieht die "Warteschlange" für 2022 aus

OÖTV Verbandstag

Nach zwei coronabedingten Verschiebungen wird nun am 21. Oktober der Verbandstag des OÖTV (hoffentlich) stattfinden.