Zum Inhalt springen

Liga

Auf Regen folgt endlich Sonnenschein

Zwei Punkte trennen Steyrermühl vom ersten Titel

Aufsteiger holt Rainbach aus alllen Titelträumen

Bei den Damen entwickelt sich das Spiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften zu einem echten Krimi, in dem der Aufsteiger SPG Wels/Thalheim am Ende eines langen Tages das bessere Ende für sich hat. Gegen den Tabellenführer des UTC Scherb Rainbach halten die Messestädterinnen toll dagegen. Zur Matchwinnerin avanciert dabei Laura Dukic, die zunächst im Einzel die höher eingeschätzte Rainbacher Mannschaftsführerin Bettina Kreindl-Adletzberger mit 3/6 6/2 und 7/6 niederringt und dann im Doppel an der Seite von Ava Neuburger-Higby gegen Gleixner/Mayr-Stockinger mit 6/4 3/6 [10:7] für die Entscheidung zugunsten des Aufsteigers sorgt. Mit dem 4:3 Heimsieg haben die Welserinnen nun nicht nur an Verlustpunkten mit dem Tabellenführer gleichgezogen sondern im direkten Duell auch den Sieg auf ihrer Seite.
Auch der ETV Enns kann einen Youngstar als Matchwinner feiern. Im Generationenduell setzt sich die erst 14-jährige Sophia Massimiani gegen Karen Hattmannsdorfer mit 0/6  7/5 6/3 durch und sorgt somit für die 3:2 Führung der Ennserinnen gegen den TC Gmunden. Mama Massimiani und Anna Kraus sorgen im Doppel für den 4 Punkt der Heimischen.
Da die Damen des TC Kirchdorf wohl den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga kaum mehr schaffen werden, sind drei Mannschaften in der Oberösterreich-Liga akut abstiegsgefährdet. Für SV Molln ist daher das 0:7 gegen die ATZ Damen bitter, zumal im Einzel bereits ein Punkt möglich gewesen wäre.
Im Teenager-Duell zwischen dem ASKÖ Enns und dem UTC Fischer Ried II haben letztlich die Gäste aus dem Innviertel mit einem knappen 4:3 das bessere Ende für sich und den ligasichernden Platz 6 weiter inne. Auf beiden Seiten standen jeweils 4 U21 Spielerinnen auf dem Spielbericht!

 

Zwei Punkte fehlen Steyrermühl noch zum ersten Titel

Zwei Punkte aus den beiden verbleibenden Spielen gegen den Welser Turnverein und den TC Lenzing und der Landesmeistertitel geht erstmals an die ASKÖ Steyrermühl. Mit einem 5:4 Auswärtserfolg in Urfahr bringen sich die Mannen von Gottfried Wittmann diese komfortable Ausgangslage für das Ligafinale. Abgerechnet wird zum Schluss, doch der erste Titel ist zum Greifen nahe.
Für alle anderen Mannschaften – sogar für die zweitplatzierten Lenzinger trotz eines 6:3 Erfolges beim Welser Turnverein – ist das Abstiegsgespenst näher als der Titeltraum. Nach Verlustpunkten trennen die Lenzinger nur 3 Punkte vom Vorletzten – der zweiten Herrenmannschaft des UTC Casa Moda Steyr. Und den Aufsteiger vom UTC Polzinger Taiskirchen kann nach einer 0:9 Heimschlappe gegen den UTC Baumgartenberg eigentlich nur mehr ein Wunder retten. Der Aufsteiger aus Baumgartenberg hingegen klettert mit dem Sieg bis auf Platz 3 in der Tabelle hoch. 
Selbst die Steyrer als Vorletzter haben ihren Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Beim UTC Fischer Ried steht das Spiel lange auf des Messers Schneide, doch letztlich können die Innviertler einen knappen 5:4 Heimerfolg bejubeln und somit zwei wichtige Punkte einfahren.

Top Themen der Redaktion

Irdning und ULTV Linz holen den Staatsmeistertitel

Hochspannung pur beim Bundesliga-Final-Four in Wien: Auf der Anlage des WAC setzten sich die Steirer gegen den Gastgeber ebenso erst im letzten Doppel durch wie die Damen des ULTV Linz, die das Kornspitz-Team im oberösterreichischen Derby 4:3...