Zum Inhalt springen

Bundesliga Liga

3x Bundesliga Final4 vorzeitig gebucht

Kornspitz Team, UTC Steyr und Kirchdorf ist der Platz im Final4 nicht mehr zu nehmen, ULTV Ladies haben noch beste Chancen ...

Simon Traxler mit 17 Jahren bereits fixer Bestandteil des Steyrer Bundesligateams. Sieg gegen Gibril Diarra!

Sechs oberösterreichische Mannschaften spielen in der 1. Bundesliga, mit den Titelverteidigerinnen des Kornspitz Team bei den Damen sowie den Herrenmannschaften des TC Kirchdorf und des UTC Steyr stehen drei von ihnen bereits fix im Bundesliga Final4 2018!

Drei waren es auch im Vorjahr. Mit den ULTV Ladies hat am kommenden Samstag noch ein weiteres Team unseres Bundeslandes die Chance auf den Einzug unter die besten Vier. Dazu müssen die Linzerinnen beim IEV in Innsbruck allerdings gewinnen. Gelingt das, ist auch ihnen das Final4 nicht mehr zu nehmen.

Ein Derby wird es für die ULTV Damen heuer aber sicher noch geben. Schaffen sie das Final4, geht´s im Semifinale gegen die Kornspitz Mädel. Bei einer Niederlage warten im Abstiegs-Play-Off die Damen des UTC Fischer Ried, die mit zuletzt zwei Siegen ein tolles erstes Jahr in Österreichs höchster Spielklasse feiern.

Damen Gruppe A (Kornspitz, Ried)

Damen Gruppe B (ULTV)

Derby am Samstag, 26. Mai (11:00 Uhr)

UTC Fischer Ried - Kornspitz Team OÖ

 

Bei den Herren sind die Weichen bereits gestellt. Vizemeister Kirchdorf und die UTC Steyr Herren - die beiden treffen im direkten Duell am kommenden Samstag ab 11:00 Uhr in Kirchdorf aufeinander - haben ihren Platz im Final4 bereits sicher.

Die Kremstaler fixierten das Minimalziel Final4 bereits am Pfingstsamstag in der Bundeshauptstadt. Der Wiener Athletiksport Club wurde mit 7:2 deklassiert. Mit drei Dreiern legte der Meister von 2013 zudem den besten Start in seiner Bundesliga-Geschichte hin.

In einem packenden Derby zwischen der Union Mauthausen und dem UTC Steyr am Montag gab vor rund 350 Zuschauern letztlich die größere Erfahrung in Liga 1 und auch ein wenig das Glück den Ausschlag. Da die Steyrer am Ende fünf ihrer sieben Punkte durch einen Sieg im dritten Satz bzw. Match-Tie-Break erzielten, blieb dem Aufsteiger aus dem Mühlviertel nur das Nachsehen und kein Punkt.

Während Steyr und Kirchdorf im direkten Duell um den Gruppensieg rittern, sollte Mauthausen beim Schlusslicht in Gleisdorf gewinnen, um sich eine gute Ausgangsposition im Hinblick auf den Klassenerhalt zu erarbeiten.

Herren Gruppe B (Kirchdorf, UTC Steyr, Mauthausen)

Derby am Samstag, 26. Mai (11:00 Uhr)

TC Kirchdorf - UTC Casa Moda Steyr

 

Spieltermine

Abstiegs-Play-Off:

Do, 31. Mai, Samstag 2. Juni und 9. Juni - Start jeweils 11:00 Uhr

Final4 | Damen und Herren gemeinsam

7. - 9. September 2018 | Ort offen | Vergabe bis 1. Juli

Kirchdorfs Neuzugang von Meister Salzburg sticht weiter. Pascal Brunner behält auch nach Spieltag drei seine weiße Weste.
Rien ne va plus - Im Tie-Break des dritten Satzes war für Thomas Statzberger gegen Steyr der Ofen aus. Trotzdem eine tolle Leistung des Mauthauseners.
Betina Pirker und die ULTV Damen brauchen in Innsbruck einen Sieg um sich wieder für das Final4 zu qualifizieren.
Anna Pribylova, Russin in Diensten des UTC Fischer Ried, muss mit den Innviertlerinnen zwar ins untere Play Off, nimmt jedoch zwei Siege mit. Chance auf den Klassenerhalt: 100%
Dominik Aigner spielt eine hervorragende erste Bundesliga-Saison mit Siegen über Gabriel Huber und Philipp Oswald.
Dominik Traxler besiegt im Derby Routinier Karol Beck in drei Sätzen und legt damit den Grundstein zum Steyrer Sieg gegen Mauthausen.

Top Themen der Redaktion

Liga

Auswirkungen Teamabmeldungen zum 31.10.2018

Zum 31.10. konnten die Vereine höherrangige Mannschaften abmelden. Nachfolgend nun die abgemeldeten Mannschaften und die Mannschaften, die dadurch nicht ab oder zusätzlich aufsteigen.