Zum Inhalt springen

1. Stadt Wels Tennis Grand Prix 2020

Im Finale des ÖTV Kat. I Turniers stehen die Nr. 3 Riccardo BELLOTTI (NÖTV) und Nr. 4 Dominik WIRLEND (NÖTV)

Hochklassiges Sand-Platz-Tennis wurde in den letzten 3 Tagen auf der neu renovierten WTV-Tennisanlage geboten.

Die Österreichischen-Tennis-Herren Elite angeführt von Riccardo BELLOTTI, Moritz Thiem (Bruder von Dominik THIEM) und auch den jungen Welser Nachwuchstalenten Glenn KINAUER und Nico HIPFL zeigten besonders herausragende Leistungen.

Bei den heutigen Semi-Final-Spielen zwischen der Nr. 3 Riccardo BELLOTTI und dem für den ASKÖ Steyrermühl spielenden Florian WALCHER wurde ein 3-Satz-Krimi ausgefightet.

Der Favorit aus NÖ konnte nach knapp 2 Stunden mit 6:0, 4:6 und 6:1 in das Endspiel einziehen. Dort trifft er auf den aus St.-Georgen-Attergau stammenden Dominik WIRLEND, der mit einer soliden spielerischen Leistung den Salzburger Benedikt EMESZ mit 6:4, 6:4 besiegen konnte.

Der mit über 200 Zuschauer überfüllte Center-Court und die Spätsommerlicher knapp 30°C waren extreme Matchbedingungen für den Zweitplatzierten, daher der Kantersieg  von Turnierfavorit von Riccardo BELLOTTI nach nur 38 Minuten Matchdauer musste der Oberösterreicher Dominik WIRLEND aufgrund eines Migräneanfall beim Stand von 2:6 und 0:2 W.O. geben. 

Somit konnte der Sieger mit einem Preisgeldscheck von € 1500,-- bzw. der Finalist mit € 1000,-- die Heimreise antreten.

Top Themen der Redaktion